Abcampen 25.-27.09.2015 Schlögen

 

25.9. Freitag

Mit der Abfahrt lassen wir uns Zeit. Zum Frühstück gibt's  Kaffee ohne etwas dazu , da wir laut Erwin eh nur eine gute Stunde unterwegs sein werden, können wir dann ja bequem am CP frühstücken........

Alles ist verstaut und Erwin drückt mir das Navi in die Hand um die Koordinaten einzugeben. Fahrzeit mehr als 2 Stunden!?!?!?

Gehe auf die Homepage vom CP und versuche es über den Routenplaner......Fahrzeit 1h15......Adresse 4083 Haibach, Mitterberg 3. Es stellt sich  heraus, dass der Routenplaner die Strasse (Mitterberg) als Ort eingibt.............Wie könnte es anders sein, wir haben die längere Fahrt zu bewältigen.

***** 

 

Einige Camper sind wie man an WOMOS und Wohnwägen sehen kann

 

bereits anwesend und nach und nach treffen auch noch andere ein

 

Koksis "reiten" voller stolz mit ihrem neuen Hymer ein und Erwin spielt

Einweiser damit nix passiert

 

Ohne Mover müssen halt die Muckis herhalten

 

Da sich die meisten schon lange nicht mehr gesehen haben, hat man/frau sich viel zu erzählen

 

*****

26.9. Samstag 

Um 10 Uhr fahren wir mit 2 kleinen Bussen zum www.baumkronenweg.at in Kopfing

 

Unsere 2 süßen Mädels sind schon gespannt was da auf sie zukommt 

 

Wider Erwarten sind die vielen Stufen angenehm zu steigen 

 

Zwischendurch  gibt es immer wieder Hinweistafeln

 

Die letzte Etappe nehmen wir auch noch in Angriff und werden mit schönem Rundblick belohnt

 

Es konnte aber auch der Fitnessgrad der Camper kontrolliert werden

 

No ganz schön hoch

 

Wir2

 

Und es geht noch höher

 

Eure Majestät 

 

glaubt er aber nur ;-))

 

Falls man Lust hat kann man hier auch übernachten

 

Wir müssen uns jetzt ausrasten

 

Einige brauchen  schon dringend Nahrung , wir verzichten darauf

(maah schaut des guad aus,owa i bin wia meistens auf Diät *ggggg*)

da es ja eh gemeinsames Abendessen geben wird

 

Der Rundweg führt uns wieder zum Ausgangspunkt

 

Vorher gibt es aber noch einen Fitnessparcour...... und der gefällt nicht nur Kindern

 

Die Fahrt geht weiter zum

 

Und hier kann man, oder auch nicht, den "Weg zum ICH" finden

 

Es liegen einige Kristalle bereit um diverse Wehwehchen zu lindern

 


Schaut nur so aus, i hob earm ned eingesperrt 

Vielleicht findet er den .........
Vielleicht findet er den .........

 

*****

Wir kehren  zurück und man höre und staune, diejenigen, welche am Ausflug nicht teilgenommen haben, haben in der Zwischenzeit,  Wasser zu Wein gemacht.......wurde mir zumindest so gesagt...

 

Es finden sich dann noch einzelne Gruppen um zu klatschen und zu tratschen 

 

Schnell noch ein Selfie

 

um 18 Uhr gibt es eine Bootsfahrt zur Donauschlinge

                              Nein, nicht mit diesem, sondern...........


                                                                                     ......das ist unser Kahn



Wir sind circa 45 Minuten unterwegs

 

*****


Huuuunger. Endlich, um 19 Uhr steht gemeinsames Abendessen am Programm

 

Kleine Nachspeise gefällig?

 

*****

27.9. Sonntag

Der CP hat sich geleert 

 

Wir wollen mit Renate und Franz noch zum 

 

Es geht ziemlich steil bergauf, daher muss ab und zu eine Verschnaufpause

eingelegt werden

 

Oben angekommen erwartet uns ein wirklich schöner Ausblick

 

Ein nettes Treffen ist zu Ende

 

*****


Auf der Heimfahrt begegnen wir einer Karawane von Wohnwagen, hauptsächlich Franzosen


*****


Ich möchte noch einen Abstecher

 

zum

 

 machen.


Es ist Mitteleuropas größter Kirtag mit ca 300 "Standln".

 

Irgendwie bin ich enttäuscht, 90% Klumpert. Hätte mir mehr Kunsthandwerk, Obst,

Gemüse etc erwartet 

 

*****

 

Meine Bewertung CP:

 

- Die sanitären Anlagen sind sauber, aber  schon etwas in die Jahre gekommen

 

- Der Platz liegt zwar zum Teil an der Hauptstraße, die Lärmbelästigung hält sich aber in Grenzen. Der Blick zur Donau ist sehr schön.

 

- Kein WLAN-Netz.

 

Bericht von Judith