Seit November 2012 sind wir Besitzer eines HYMER B544. Angesteckt haben uns HYMERFRANZ+Susi sowie die Knausis, mit einem Bericht ihrer Herbstreise 2012.

 

*****

  

Durch Erzählungen eines Arbeitskollegen von Judith (Hymerfranz), und dem Lesen diverser Berichte, wurden wir mit dem WOMO-Virus angesteckt. Der Wunsch nach einem eigenen Fahrzeug setzte sich in unseren Köpfen fest. Wie sollte man das aber angehen?

Im Herbst 2012 besuchten wir die Wohnmobil-Messe in Wels. Uns gefielen recht viele der ausgestellten Modelle, bis wir den Oldtimer (Hymer B544) von Susi+Franz besichtigen durften. Von der Aufteilung der Innenausstattung waren wir sofort begeistert. Durch Franz ermutigt, meldete ich (Erwin) mich in einem Camper-Forum an, um an INFOS + Tipps zum Kauf eines gebrauchten WOMO's zu gelangen. Vorschläge und Meinungen gab es diesbezüglich viele. Wir entschlossen uns 2013 verschiedene Modelle zu mieten, um ein für uns geeignetes zu finden. Manchmal stellt das Schicksal jedoch vorzeitig die Weichen........

Im Forum wurde im November 2012 ein HYMER B544 angeboten. Dieser gehörte einem 86jährigen Mann, der altersbedingt verkaufte. Ausgestattet mit Wohnraumklima, autom. SAT-Anlage, Solaranlage und 57000 Kilometern am Buckel. Also auf nach Amstetten, um es zu besichtigen. Es war wie ein Traum., wir mussten nur mehr zuschlagen. Das haben wir letztendlich auch getan und konnten unser WOMO im November, noch vor dem ersten Schneefall (am Tag darauf) abholen. 

Einziger Minuspunkt war die Innenausstattung, ein absolutes "no go" für Judith. Im Jahr 2000 vermutlich modern, aber jetzt nicht mehr zeitgemäß.

Also investierten wir in neue Überzüge, Vorhänge und Teppiche. Es entspricht in der Zwischenzeit voll und ganz unseren Ansprüchen 

 

Anm.Erwin: oder doch in der Hauptsache Judiths  ;-))