Ancampen Millstätter See mit Lilo-Forum 5.5. bis 8.5.2016

 

5.5. 

Endlich ist es wieder so weit, erste Ausfahrt mit unserem "Octobussi" steht am Programm. Unser Ziel ist der Millstätter See, 

 

ancampen mit Lilo 

 

Das wichtigste Zeug wird  ausgepackt und schon machen wir uns mit Koksis auf Wanderschaft. Von

 

wählen wir den (für Christbäume ist es ja noch zu früh) 

 

Na, was haben wir denn da? 

 Erwin's Herz blutet, Pfeil und Bogen sind Zuhause geblieben.

 

 

Abstecher zum

 

wunderbarer Ausblick

 

Weiter geht's zur

 

Steiler Ab- und dann natürlich wieder Aufstieg umsonst.........keine Orchideen in Sicht

 

Sehr idyllisch, mit dem See im Hintergrund

 

Kurze Pause

 

 mit Blick auf den Millstätter See

 

traumhaft

 

Hier dürfte es sich um Fragmente einer alten Seilbahn handeln

 

Filou lässt sich verwöhnen 

 

Nach 2,5 Stunden sind wir wieder am CP, der sich langsam mit weiteren Teilnehmern füllt

 

Am See = alles verboten !?!?!?!?

 

 Um 17 Uhr schließen wir uns der Seniorenwanderung ;-)) zu Ritschi's Restaurant an.

 

Der erste Tag geht zu Ende

 

6.5. 

Alles schläft noch

 

und der See zeigt sich von seiner schönsten Seite 

 

muss er auch, wir wollen heute mit dem Schiff den See umrunden

 

Da die Temperatur schon recht angenehm ist können wir kurzärmlig, im Freien, 

 

die Landschaft genießen 

 

Gleich heißt es aussteigen

 

Ab

 

wollen wir den Rest der Strecke (ca 2 Stunden) 

 

zu Fuß bestreiten

 

Immer wieder bietet sich schöne Aussicht auf den See

 

Zwischenstopp darf  nicht fehlen und Gasthof Laggerhof bietet sich auf der Hälfte der Strecke natürlich sofort an

 

Aha, dieses Haus wurde nicht aufgestockt sondern "unterstockt"

 

Hier dürfte ein Künstler sein Domizil haben

 

Filou gehört natürlich wieder alles, was mit Wasser zu tun hat

 

Wir sind müde vom wandern......

 

Nur noch ein paar Meter

 

und wir haben wieder unseren CP erreicht.

 

Das hat sich Erwin jetzt aber wirklich verdient 

 

7.5. 

Guten Morgen du schöne Welt

 

Heute machen wir mal auf faul, außer für einen kurzen Einkauf, per Fahrrad, 

 

bewegen wir uns nicht allzu viel. Den geplanten Ausflug nach Millstatt mit dem Fahrrad haben wir sausen lassen. Laut Rezeption geht es teilweise ganz schön steil dahin. Hat uns vermutlich eine Kalorienbombe erspart.

 

Einige Camper trennen sich von Dingen die sie nicht mehr brauchen

 

Am späten NM bewölkt sich der Himmel, Sturm kommt auf

 

und dann heißt es alles, was wegfliegen könnte, unter Dach und Fach zu bringen

 

Schnell  noch die Markise vom Nachbarn einrollen und ab ins WOMO. Unwetter lässt nicht lange auf sich warten, schön im warmen Wohnzimmer!!! zu sitzen.

 

Abends trinken wir bei Jewas noch ein Glas Wein. Oder zwei????

 

8.5. MUTTERTAG 

Eine wunderschöne Rose steht vor unserem und auch vor anderen Wohnmobilen. Ein Gruß zum Muttertag vom www.camping-brunner.at  Finde ich eine ausgesprochen nette Geste.

 

Erwin macht mir Frühstück, da kommt Freude auf

 

Tja, so schnell sind 4 Tage vergangen. Verabschiedung und weiter geht's nach Venedig. Wie sich herausstellt hatten auch andere diese Idee, wir werden einige vermutlich wieder sehen.

 

Meine Bewertung CP: 4,5* von 5

- Ausreichend Toiletten für Massenandrang, sogar mit Desinfektionsmittel f. Klobrille

- Schöne Duschen

- 2 Räume für den tägl. Abwasch ( auch behindertengerecht)

- es gibt sogar einen Geschirrspüler

 

 

Alles sehr sauber!!!!!

                           Bericht von Judith