Hirschwang                            2 1/2Std                             06.02.2015

 

Unsere Route führte uns  von Hirschwang über den Wasserleitungsweg nach Kaiserbrunn.

 Gleich nach dem Einstieg erwartete uns ein Aha-Erlebnis.

Mit diesem Farbenspiel des Wassers und den mystischen Zeichen am Kiesstrand hatten wir nicht gerechnet.                              K a r i b i k f e e l i n g

Der Pfad war teilweise noch mit Schnee bedeckt, es ging in Serpentinen bergab, wobei man in den Kurven darauf achten musste, nicht ins schleudern zu kommen. Am Wegesrand haben sich schon einige Blümchen ihren Weg ins Licht erkämpft und immer wieder erblickten wir das Wasser mit seiner tollen Färbung und dies zauberte ein Lächeln in unsere Gesichter.

So mancher Aufstieg musste bewältigt werden, die Straße wurde gequert, gefährliche Überhänge mit spitzen Eiszapfen mussten passiert werden und etliche Brücken führten uns über das Wasser. 

Um die Mittagszeit kehrten wir im Landgasthof Kaiserbrunn ein, ich traf einen "alten Kumpel", und wir labten uns an Speis und Trank. 

Gestärkt machten wir uns danach auf den Weg nach Hirschwang zurück und genossen noch einmal die Landschaft.

 

Bericht Erwin

 

retour