11.6. Lido di Spina - Caorle

 

Nach Lebensmitteleinkauf steuern wir um 12:30 auf www.campingcaorle.it zu. 

 

Pfau, der ist aber gut besetzt. Finden jedoch ein Platzerl.

 

 

Eigentlich wollten wir gleich in die Stadt, aufgrund der Hitze verschieben wir dies auf den Abend. Bei 'unserem' Italiener kaufen wir uns Eis. Komisch, schmeckt nicht so gut wie sonst. Wir spazieren durch die Stadt, 

Hier wird anscheinend ein Musikvideo gedreht. Habe ich hier den Star von MORGEN vor der Linse oder ist er eh schon einer?

Überall wird man von Musik begleitet, das mag ich.

 

Nach einem Aperol Sprizz begeben wir uns retour zum CP. 

  

12.6. Caorle

 

Ich hab so schlecht geschlafen, war schon um 3:30 munter, hab 1 Stunde gelesen, gschaut was es auf FB neues gibt und dann noch Löcher in die Finsternis gestarrt.

 

Nach dem Frühstück werde ich die Stadt unsicher machen. 

 

Ein oranges Tascherl muß mit, aufs schwarze T-Shirt verzichte ich da bei der Kassa jede Menge Frauen mit vielen Klamotten stehen und nix weitergeht.

 

NM testen wir Wassertemperatur und an meiner Einstellung bezügl. Wohlfühltemperatur hat sich nichts geändert. 

 

Bin immer wieder überrascht wie viele Muscheln es hier abschnittsweise gibt.

 

Ich sammle ein bissl Treibholz, ein paar Muscheln und Sand um zuhause Urlaubsdeko zu machen.

 

Für Abends haben wir mit dem Sohn unserer Beistände in der Pizzeria Postiglione ( so wie im Vorjahr) das Überraschungstreffen ausgemacht. Die haben schön gschaut als wir schon dort gesessen sind......es wurde ein netter Abend. 

 

Gegen 21 Uhr fahren wir noch einmal in die Stadt weil ich ein Geschenk brauche. Na jaaa und das schwarze Shirt (nicht nur das) mußte auch mit. 

 

13.6. Caorle - Sistiana

 

Nach dem Frühstück noch schnell Vorräte besorgt und es geht los in Richtung www.marepineta.com  

 

Leider ist "unser" Platz nicht frei, aber der vis a vis tuts auch. Es ist sooo heiß, ich muß die Klima anwerfen. Vor 17 Uhr bringt mich keiner mehr raus, dabei freue ich mich schon so auf den Rilkeweg

 

Um 18 Uhr "müssen" wir unbedingt auf einen Aperol Sprizz. Diese Aussicht......... 

 

14.6. Sistiana

 

Da wir sowieso  Frühaufsteher sind marschieren wir bereits um 7 Uhr am Rilkeweg 

 

in Richtung Schloß Duino.

 

 

Herrlich, die Luft so klar und angenehm kühl.  

                                                                    Busserl für meinen Erwin.... 

Hätte Erwin gerne den alten Teil gezeigt (kennt er ja nicht da ich ihn im Vorjahr alleine besucht habe), aber um diese Zeit (fast 8 Uhr) ist natürlich noch nichts offen. Wir gönnen uns daher Kaffee und Dolce.  

 

Am Rückweg macht sich schon die zu erwartende Hitze bemerkbar. Beim Womo angekommen packen wir unsere Badesachen und ab mit dem E-Bike zum Meer.

 

Maaah bin i a Lulu, Wasser hat 26 Grad und mir rennt de Ganslhaut in Dreierreihen. Thermometer 

 ist sicher kaputt.........

 

Mit Todesverachtung werfe ich mich in die Fluten. 

 

Wird anscheinend jedes Jahr ärger mit mir.

Da es, nur mit Handtuch, am Boden ziemlich hart und unbequem ist machen wir uns fertig um unseren Eisstand vom Vorjahr aufzusuchen. Sch....., nicht mehr oder noch nicht da. Pizzeria baut auch erst auf. Auf nix darf man sich so richtig freuen!!!! Na gut, da es schon fast 13 Uhr ist,  genehmigen wir uns in unserem Lieblingslokal vom Vorjahr Grigliata mista (calamari, gamberoni, scampi, canestrelli etc) und Patatine fritte.

 Alles Bestens!!!!

 

Wir tauchen noch einmal unter, dann radeln wir zum CP. Ich möchte die nasse Wäsche aufhängen und frage Erwin wo die Leine ist die er gekauft hat.

 

Witzerl des Tages:

 

Erwin: Ob i de jetzt scho mithob?

 

Judith: Hääää, wann brauchen wir sie? Im Winter zum Eisblumen aufhängen? 

 

 15.6. Sistiana

 

In der Nacht hat es leicht geregnet und auch am Morgen tröpfelt es gelegentlich. Gegen Mittag wird es drückend heiß und ich flüchte ins klimatisierte Womo.

 

Der Tag wird mit gnadenloser Faulheit verbracht.

 

 

16.6.

 

Da es wieder sehr heiß geworden ist möchte ich gerne Wasser spüren. Sollen wir Pool gleich um die Ecke machen oder mit dem Fahrrad ans Meer fahren? Erwin entscheidet sich fürs Meer und i bin happy.

 

Na das ist vielleicht eine Überraschung...........Wasser ist sooo angenehm warm, ICH kann ohne zu zögern gleich hinein.

 

Abends gehen wir in die Pizzeria vom CP 

 

und der Duft der Jasminhecke ist betörend.

 

 

Desssert? 

 

17.6.

 

Schade, daß wir die nächsten Tage einige Termine haben. Ich mag diesen CP und wäre gerne noch hier geblieben.

 

Am Weg zum WC begegne ich den 2 Putzdamen und geh noch einmal zurück um für jede ein 5erl zu holen. Die sind im wahrsten Sinn des Wortes, total aus dem Häusl, kommt wahrscheinlich nicht alle Tage vor....... aber es ist jeden Tag alles so sauber, daß man das ruhig auch mal wertschätzen  kann.

 

In Klagenfurt haben wir noch ein Treffen mit Verwandtschaft 

 

und dann nix wie nach Hause.

 

Die Heimat hat uns wieder 

 

 

Bericht von Judith

 

Startseite

 

 

 

D I E S  &  D A S

 

 

 

Startseite